Umwelt

„Tschernobyl. Expeditionen in ein verlorenes Land.“

Filed in: Atomausstieg
von Barbara Tank am

Tschernobyl – ein Name, der seit über 25 Jahren für den atomaren Super-GAU, Zerstörung und verlorenes, radioaktiv verseuchtes Land ohne Leben steht. Doch was war vorher? Wessen Heimat die heutige „Zone“ war, welche facettenreiche Kultur dort ausgelöscht wurdeWeiterlesen »

Salz als Streumittel. Oder doch nicht?

Filed in: Mobilität, Umwelt
von Thomas Kiehl am


Irgendwie kommt es nicht mehr so häufig vor wie früher: Schneebedeckte Strassen und Wege. Vor allem bei uns in der Gegend fragt man sich manchmal schon, ob es sich überhaupt noch lohnt, beim Auto die Winterreifen zu montieren, für die wenigen Tage, wo Schnee liegt. Aber es gibt sie doch noch, die Tage, wo eine weisse Schneeschicht den Boden bedeckt.

Als Hausbesitzer ist man dafür verantwortlich, dass der Weg vor der Tür geräumt ist. Doch wie sorgt man am besten dafür, dass niemand ausrutscht und sich dabei verletzt?Weiterlesen »

Das Ende der hässlichen Strommasten?

von Thomas Kiehl am


Foto © www.bystrup.dk

In Grossbritannien gibt es mehr als 88,000 Strommasten. Diese haben eine Höhe von bis zu 80 Meter und wiegen um die 30 Tonnen. Sie transportieren bis zu 400,000 Volt Strom über tausende von Kilometern durch einige der exponiertesten Teile von Grossbritannien, wo sie extremsten Wetterbedingungen ausgesetzt sind.

Das Design der Masten hat seit 1920 kaum geändert. Als “schön” kann man die Masten nicht wirklich bezeichnen und sie integrieren sich wegen ihrer mächtigen Bauweise auch nicht sonderlich in die Landschaft. Das Königliche Institut Britischer Architekten schrieb daher einen Strommast-Design-Wettbewerb aus und suchte den “Strommast der Zukunft”. Nun steht der Gewinner fest.Weiterlesen »

Die Stadt der Liebe

von Thomas Bundschuh am


Winfried Kretschmann, ein Mann der Geschichte bereits geschrieben hat und vielleicht weiter schreiben kann. Denn er ist der erste „grüne“ Ministerpräsident des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg. Hand in Hand könnte er nun mit seinem Parteifreund Dr. Dieter Salomon der eigens ausgerufenen Energiewende neuen Antrieb verleihen. Denn auch Salomon schrieb schon Geschichte, als er im im Mai 2002 zum ersten grünen Oberbürgermeister einer deutschen Grossstadt (Freiburg) gewählt wurde. Und jetzt? Kräfte bündeln und einen neuen Versuch starten, eines der ältesten noch in Betrieb befindenden Kernkraftwerke in Europa abzuschalten. Die Rede ist wieder einmal von Fessenheim.Weiterlesen »

Diese Schwalbe fliegt mit Strom

von Thomas Kiehl am

 

An was denken Sie, wenn Sie das Wort Schwalbe hören? Als Fussballfan denken Sie wohl an eine gekonnte schauspielerische Flugeinlage auf dem Spielfeld. Als Ornithologe kommt Ihnen sicher gleich der Vogel in den Sinn. Aber hätten Sie bei diesem Wort gleich an einen Roller gedacht? Falls ja, sind Sie wahrscheinlich ein Motorradfan.

Die Schwalbe war in der DDR eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Kleinkrafträder. Sie wurde von 1964 bis 1986 von der Firma Simson im thüringischen Suhl produziert und ist mit ihrem markant-klassischen Stil auch heute noch bei Sammlern gefragt.

Der Roller aus der DDR kehrt jetzt mit aktuellster Technik als E-Schwalbe zurück.Weiterlesen »

Zürich wird modern aber nicht unbedingt schöner

von Thomas Kiehl am


Heinrich Gugerli (siehe Bild) ist der Leiter der Fachstelle für nachhaltiges Bauen in Zürich. Er verfolgt bei seiner Arbeit die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft. Wer in Zürich mit öffentlichen Geldern plant kommt an Gugerli nicht vorbei. Er überprüft bei den eingereichten Entwürfe, ob sie den Ansprüchen der Energieeffizienz genügen. Dabei entscheidet er nicht immer nach den Wünschen der Architekten. Diese sind daher nicht gut auf ihn zu sprechen und haben ihm den Übernamen „Birkenstock-Heiri“ gegeben.Weiterlesen »

Wir sind jetzt sieben Milliarden!

Filed in: Umwelt
von Thomas Kiehl am

Am kommenden Montag wird gemäss einer Prognose der Vereinten Nationen die Weltbevölkerung die Grenze von sieben Milliarden Menschen überschreiten. Ob es jetzt wirklich am Montag soweit ist oder ob die Grenze bereits geknackt wurde, lässt sich natürlich nicht genau sagen. Da eine weltweite Volkszählung unmöglich ist, kann man sich nur auf Berechnungen und Schätzungen stützen.

Das letzte Mal, dass die Milliardengrenze überschritten wurde, ist erst gerade 12 Jahre her. Damals im Jahr 1999 kam der sechstausendste Erdenbürger zur Welt.Weiterlesen »

Aus Wind wird Gas!

Wind ist bewegte Luft. Aber wie soll nun daraus Gas entstehen? Natürlich lässt sich Wind nicht einfach in Gas umwandeln. Dafür muss ein Umweg gemacht werden.

2010 war ein windstarkes Jahr. An vielen Tagen hätte daher so viel Windstrom erzeugt werden können, dass das Stromnetz damit überfordert gewesen wäre. Um das Netz vor Überlastung zu schützen, mussten die Windräder in dieser Zeit teilweise abgeschaltet werden. In Deutschland gingen dadurch im letzten Jahr gemäss Bundesnetzagentur über 127 Gigawattstunden Windstrom verloren. Damit hätte eine Kleinstadt mit rund 30000 Hauhalten ein Jahr lang mit Strom versorgt werden können.Weiterlesen »

Energiedetektive

Kinder und Jugendliche sind von Natur aus neugierig und haben viele Fragen. Energie ist ein spannendes Thema das es zu entdecken gilt. Wenn man beides kombiniert erhält man Energiedetektive.

Energiedetektive sind Mädchen und Jungen zwischen 8 und 16 Jahren, Weiterlesen »

Schwarze Umweltschützer im weissen Schnee

von Thomas Kiehl am

 

Der Winter naht und somit auch wieder die Zeit um beim Auto die Reifen zu wechseln. Dass man bei der Wahl der Reifen auch etwas für die Umwelt tun kann, soll dieser Beitrag zeigen.

Rund 20 % des Treibstoffverbrauchs eines Fahrzeugs wird durch die Reifen verursacht. Weiterlesen »

1 2 3 10

Letzte Kommentare

Kategorien

Nichts verpassen!

Mit dem RSS-Feed erhalten Sie laufend die neusten Artikel als Nachrichtenticker auf Ihren Browser. Einfach hier klicken und bestätigen.

Meist kommentierte Artikel

Schlagwörter