Strom

Wir wollen selber auch vorleben, was wir unseren Kunden empfehlen

 

Ein Interview mit Andreas Voegeli, Key Account Manager der IWB

Der Kanton Basel-Stadt bezieht erneuerbare Wärme für seine Liegenschaften, welche die Umwelt deutlich weniger belastet. Gemeinsam mit dem Energiedienstleister IWB wurde ein kostenneutrales Finanzierungsmodell entwickelt, welches die Staatskasse nicht belastet, aber auch von Privaten eingesetzt werden kann.Weiterlesen »

Hier beginnen wir alle zusammen eine neue Zeit


Es ist soweit: Die IWB haben einen wichtigen Meilenstein hin zur erneuerbaren Vollversorgung für Basel erreicht. Neben Strom bieten die IWB jetzt auch für Wärme als Standard 100% erneuerbare Produkte an.Weiterlesen »

Für die Franzosen könnte es bald kalt werden

von Thomas Kiehl am

Frankreich gilt mit seinen 58 Reaktoren als ausgesprochenes Atomland. Schon seit Jahren sind die Strompreise in Frankreich im Vergleich zu anderen Europäischen Ländern sehr tief. In den letzten Jahren hatte der Strompreis in Frankreich nur leicht geschwankt, während in anderen Ländern die Preise stetig gestiegen sind. So konnte Frankreich seinen günstigen Strom auch ins Ausland verkaufen.

Für Strom zur Lieferung am vergangenen Dienstag mussten die Händler am Spotmarkt an der französischen Strombörse bis zu 34 Cent bezahlen. In Deutschland lag der Preis zum gleichen Zeitpunkt bei nur 12,5 Cent. Deutschland hat in den letzten Tagen mehr Strom exportiert als importiert. Frankreich hat hingegen zur Zeit einen Importüberschuss.Weiterlesen »

Auf dem Meer bläst ein strenger Wind

Vor den Küsten entstehen gigantische Windparks. Diese sollen grosse Mengen an Ökostrom produzieren. Denn für  sogenannten Offshore-Windanlagen gibt es ein grosses Potential. Auf dem Meer ist es selten ganz Windstill und meistens weht ein stetiger Wind. Der Hochsee-Wind ist somit eine zuverlässigere Energiequelle als z.B. Solarenergie oder Windräder auf dem Land.

Der Bau von Windrädern im Meer stellt die Ingenieure aber vor ganz andere Herausforderungen, als der Bau solcherWeiterlesen »

„Schneeflocken sind Buchstaben, die uns der Himmel schickt“

Filed in: Umwelt
von Thomas Bundschuh am


Dieses Zitat stammt von Ukichiro Nakaya. Der Japaner ist der Erfinder des Kunstschnees. Zu Beginn der 30er Jahren des letzten Jahrhunderts war er als Assistenzprofessor bei der spärlich ausgestatteten Universität Hokkaido angestellt. Eines gab es unbegrenzt: den Schnee vor der Tür. Somit lag es für ihn nahe Schneeforscher zu werden.

Weiterlesen »

Eilmeldung: Basler erfindet Brennstoffzelle!

Filed in: Basel, Mobilität, Umwelt
von Thomas Bundschuh am


Foto ©wikipedia.org

Der Basler Chemiker Professor Christian Friedrich Schönbein hat mit seinem „batterisiertes Knallgas“ die Brennstoffzelle erfunden. Gut das ist doch schon ein paar Jahre her, sogar gute 175 Jahre, um genau zu sein. Damals, als er zwei in Salzsäure getauchte Platindrähte mit Wasserstoff respektive Sauerstoffgas umspülte, konnte er den Aufbau einer elektrischen Spannung zwischen beiden Elektroden messen. Damit war der Beweis erbracht, dass das Prinzip der Elektrolyse, bei der Wasser mit elektrischem Strom in seine Bestandteile zerlegt wird auch umgekehrt funktioniert.Weiterlesen »

Windmessungen auf der Challhöchi

von Thomas Bundschuh am


Seit 05. November steht auf der “Challmatte”  bei Kleinlützel (SO) ein 86 Meter hoher Masten für die Messung der Windhöfigkeit. Diese Messungen sind eine wichtige Voraussetzung, um das Windpotenzial und damit die Wirtschaftlichkeit des von den IWB geplanten Windparks auf der Challhöchi zu beurteilen. Gegen die Windmessungen auf dem Gebiet der Gemeinde Kleinlützel gab es keine Einsprachen.Weiterlesen »

Letzte Kommentare

Kategorien

Nichts verpassen!

Mit dem RSS-Feed erhalten Sie laufend die neusten Artikel als Nachrichtenticker auf Ihren Browser. Einfach hier klicken und bestätigen.

Meist kommentierte Artikel

Schlagwörter