Erneuerbaren Strom kann man auch tanken

Share:

IWB-Chargebox-Ladesaeule-1004056 - Kopie

Elektrofahrzeuge gelten als wichtige Wegbereiter einer innovativen und umweltfreundlichen Mobilität. Als eines der ersten Schweizer Energieversorgungsunternehmen bietet IWB neu im Rahmen eines Pilotprojekts verschiedene Ladestationen für ein effizientes und schnelles Laden an, die sich für die private wie auch die gewerbliche Nutzung eignen.

Der Vorteil solcher Ladestationen ist, dass das Laden der Batteriespeicher bis zu 10-mal schneller geht, als das Laden über eine Haushaltssteckdose. Ausserdem lassen sich die Ladestationen mit Abrechnungssystemen kombinieren, was eine gewerbliche Nutzung ermöglicht. Das Angebot haben wir mit Pionierkunden entwickelt. Neben Privatkunden und der Gemeinde Riehen haben die Basler Kantonalbank, die Dreispitz Gewerbeliegenschaften AG und die Basler Versicherung AG teilgenommen.
Für Unternehmen, die Elektrofahrzeuge in ihrer Fahrzeugflotte einsetzen wollen oder ihren Kunden und Mitarbeitenden Lademöglichkeiten bieten möchten, sind insbesondere die zusätzlich verfügbaren Funktionen wie Messung und Abrechnung des Stromverbrauchs interessant, welche die Ladesäulen von IWB bieten.

20 Ladesäulen in Basel bis Ende 2016

Bei IWB nutzen wir schon seit Jahren eigene Elektrofahrzeuge und Ladesäulen. In Basel haben wir bereits vier öffentliche Ladesäulen installiert. Bis Ende 2016 wollen wir auf dem Gebiet des Kantons Basel-Stadt insgesamt 20 Ladesäulen errichten. An allen diesen Ladesäulen wird, wie im gesamten Versorgungsgebiet von IWB, zu 100% erneuerbarer IWB Strom abgegeben.
Beim Aufbau dieser Infrastruktur aktuell im Vordergrund steht das schweizweit führende Stromtankstellennetz MOVE, dessen Säulen mit allen gängigen Fahrzeugmodellen kompatibel sind. Bezahlt wird das Laden an diesen Säulen per SMS oder mit einer Karte des Anbieters MOVE.

www.iwb.ch/de/privatkunden/e-mobilitaet/chargebox

Letzte Kommentare

Kategorien

Nichts verpassen!

Mit dem RSS-Feed erhalten Sie laufend die neusten Artikel als Nachrichtenticker auf Ihren Browser. Einfach hier klicken und bestätigen.

Meist kommentierte Artikel

Schlagwörter