Umwelt

KunstKübel 2015 – Abfallentsorgen kann schön sein

Filed in: Basel, Lifestyle, Umwelt
von Reto Mueller am
KunstKübel am Rhein

KunstKübel am Rhein

Das Projekt KunstKübel hat zum Ziel, sich mit Kunst gegen Littering zu engagieren. In der Region ansässige Kunstschaffende werden aufgerufen, 80 Basler Abfallkübel zum Thema Littering zu gestalten. IWB unterstützt das Projekt im Rahmen von IWB IMPULS als Sponsor – der Umwelt zuliebe und nicht zuletzt als Betreiber der Kehrichtverwertungsanlage Basel (KVA). Jetzt online anmelden.
Weiterlesen »

Wenn am Münsterplatz das Licht ausgeht – Earth Hour!

von Reto Mueller am
Earth Hour 2014, Basler Münster (Foto: Juri Weiss/bs.ch)

Earth Hour 2014, Basler Münster (Foto: Juri Weiss/bs.ch)

Am Samstag, 28. März 2015, gehen in Basel von 20.30 bis 21.30 Uhr die Lichter aus. Die Stadt beteiligt sich an der WWF-Aktion “Earth Hour”. Die weltweite Umweltschutzaktion will das Umweltbewusstsein erhöhen und das Energiesparen symbolisch unterstützen, indem die Beleuchtung von bekannten Gebäuden auf der ganzen Welt für 60 Minuten ausgeschalten wird. Wo in Basel und auf der ganzen Welt die Lichter ausgehen, lesen Sie hier.Weiterlesen »

Grüne Hinterhöfe für Basel

Filed in: Basel, Umwelt
von Reto Mueller am
Begrünter Hinterhof (zVg. Katja Hugenschmidt)

Begrünter Hinterhof (zVg. Katja Hugenschmidt)

In der Stadt Basel gibt es viele Hinterhöfe, geteert, vergessen, kaum benutzt oder nur als Garagenzufahrt gebraucht. Der Verein Ökostadt Basel will das mit der Aktion «Grüner Hinterhof» ändern. IWB unterstützt die ökologische Umgestaltung von Hinterhöfen und Vorgärten im Rahmen von IWB Öko-IMPULS.Weiterlesen »

ConAction: Mit Nachhaltigkeit punkten

von Reto Mueller am
ConAction: Ein Projekt von Studierenden der Uni Basel

ConAction: Ein Projekt von Studierenden der Uni Basel

sun21 vergibt mit den Faktor-5-Preisen seit neun Jahren Auszeichnungen für herausragende Beiträge zum nachhaltigen Ressourcenmanagement und zur Erreichung der Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft in der Region Basel. Über die Vergabe des Publikumspreises entscheiden jeweils SIE. Unter den diesjährigen Finalisten ist auch ConAction zu finden. Ein Projekt von Studierenden der Universität Basel, welches von IWB IMPULS, dem Sponsoring-Programm von IWB, unterstützt wird.

Weiterlesen »

Basel wird Vorreiterswil – dank energieeffizienter Beleuchtung

von Reto Mueller am

Basel wird Vorreiterswil (Quelle: earthhour.wwf.ch)

Wie energieeffizient sind die Schweizer Gemeinden? Im Rahmen der Earth Hour 2014 hat der WWF alle Schweizer Gemeinden dazu aufgefordert, Fragen zu ihrem Stromverbrauch bei der öffentlichen Beleuchtung zu beantworten. Und so sieht’s in Basel aus.

Weiterlesen »

Die 2000-Watt-Gesellschaft – kein leichter Weg

Die 2000-Watt-Gesellschaft ist ein energiepolitisches Modell, gemäss dessen Vision der Energiebedarf jedes Erdenbewohners einer durchschnittlichen Leistung von nur 2000 Watt entsprechen sollte. Diese Vision gibt es bereits seit 1998, als das Modell von Forschern der ETH Zürich entwickelt wurde. In den vergangenen 15 Jahren ist das Umweltbewusstsein in den westlichen Ländern stetig gestiegen. Dank technischem Fortschritt, konnte die Energieeffizienz in vielen Bereichen stark gesteigert werden. Wie eine aktuelle Studie der Empa und der ETH Zürich zeigt, ist die Schweiz trotzdem noch weit von der Erreichung der gesteckten Ziele entfernt.Weiterlesen »

Umwelttage Basel 2013: Besucher liessen sich vom Regen nicht abhalten

Der Himmel war grau bewölkt und vor allem am Morgen regnete es fleissig. Trotz des unfreundlichen Wetters liessen sich aber viele Interessierte nicht von einem Besuch am Markt der Möglichkeiten abhalten. Dieser fand am Samstag im Rahmen der Umwelttage Basel auf dem Barfüsser- und dem Theaterplatz statt. Dort gab es viel zu sehen und zu lernen. Rund 50 Organisationen, Firmen und staatliche Stellen boten die Möglichkeit, die Umwelt mit allen Sinnen zu erleben.

Also schnell zum Barfi Weiterlesen »

Umwelttage Basel 2013: «Umwelt, c’est moi!»

Filed in: Basel, Umwelt, Veranstaltung
von Reto Mueller am

Am Samstag 01. Juni 2013 heisst es wieder «Umwelt, c’est moi!». Unter diesem Motto finden die Basler Umwelttage nun schon zum dritten Mal statt. Wir sind Teil der Umwelt und die Umwelt ist ein Teil von uns – dies werden rund 50 Organisationen am Markt der Möglichkeiten auf dem Barfüsser- und Theaterplatz an diversen Informations- und Aktionsständen lebhaft veranschaulichen. Der bewusste Umgang mit der Umwelt soll gelehrt, gelernt und erlebt werden. Der Markt der Möglichkeiten steht allen Besuchern kostenlos offen – dies ist nicht zuletzt dank der Unterstützung der IWB als Hauptsponsor möglich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.umwelttage-basel.ch.

Auch die IWB werden am Markt der Möglichkeiten auf dem Barfi zu finden sein. Erfahren Sie, wie wir 100% erneuerbaren Strom produzieren oder informieren Sie sich bei unseren Energie-Profis über Solardächer zur Strom- und Warmwassererzeugung. Auch Kinder und Jugendliche werde auf ihre Kosten kommen und Stromproduktion selber erleben können.

Statten Sie uns einen Besuch ab!

Home Office Day: Daheim arbeiten spart viel Energie

Filed in: Mobilität, Umwelt
von Reto Mueller am

 

In vielen Unternehmen gibt es bereits die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Dadurch sparen Mitarbeiter nicht nur Zeit für das Pendeln, sondern auch eine grosse Menge an Energie. Der nationale Home Office Day am 13. Juni 2013 ruft dafür wieder zum Mitmachen auf. Auch wer nicht von zu Hause arbeitet, kann auf seinem Arbeitsweg Energie sparen.

Weiterlesen »

Abfallberg in Energie verwandelt

Die Basler Kehrichtverwertungsanlage (KVA) hat 2012 so viel Kehricht verwertet wie nie zuvor. Die Anlage ist das Rückgrat des Basler Fernwärmenetzes und erreichte 2012 einen schweizweit einmaligen Energienutzungsgrad – bei gleichzeitig verbesserten Umweltdaten.Weiterlesen »

1 2 3 5

Letzte Kommentare

Kategorien

Nichts verpassen!

Mit dem RSS-Feed erhalten Sie laufend die neusten Artikel als Nachrichtenticker auf Ihren Browser. Einfach hier klicken und bestätigen.

Meist kommentierte Artikel

Schlagwörter